Fotos auf dem Tablet bearbeiten

Mittlerweile gibt es zahlreiche Apps, um Fotos auf dem Tablet oder dem Smartphone zu bearbeiten. Viele davon bieten nur wenige Features zur Bearbeitung. Eine positive Ausnahme ist die App Gimp. Sie ist besonders Anwendern zu empfehlen, die Gimp bereits auf Ihrem Laptop oder PC installiert haben und Ihnen die Anwendung bereits vertraut ist. Tobias Hartmann erklärt im folgenden Beitrag Schritt für Schritt, wie die App Gimp auf dem Smartphone oder Tablet installiert wird. Weitere Infos finden sich hier.

Was ist und was kann die App Gimp?

Gimp ist ein spezifisches Bildbearbeitungsprogramm. Mit Gimp können Sie sowohl Grafiken auf Ihrem mobilen Endgerät erstellen als auch bearbeiten. Es handelt sich bei Gimp um eine pixelbasierte Software. Gimp bietet Ihnen zudem zahlreiche weitere Features und unterstützt viele Dateiformate. Deshalb können Sie die App für fast alle Aufgaben einsetzen.

Die Installation der Gimp App lohnt sich für Sie in jedem Fall. Obwohl Sie nicht die vollständige Foto-Shop Ausstattung bietet, existiert bis dato keine bessere Freeware zur Bildbearbeitung auf mobilen Endgeräten. In der App können Sie zur separaten Bearbeitung Ebenen anlegen, Bildausschnitte freistellen, Bilder zuschneiden und die Funktionen bei Bedarf erweitern.

Gimp auf Mobilgeräten installieren – Schritt für Schritt

1. Gehen Sie zum Play Store und tippen Sie ins Suchfeld „Gimp“ ein.
2. Aus der Liste der Suchergebnisse „GIMP Inkscape“ (Name der Android-Version) auswählen.
3. Auf das Logo der Anwendung klicken, um die Seite mit den Details zu öffnen. Sie finden dort zusätzliche Informationen zur App.
4. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Installieren“.

Tipps und Tricks zur Bildbearbeitung mit Gimp

Mit einer hochwertigen PC-Mouse und einer Tastatur ist die Bildbearbeitung am PC oder Laptop selbstverständlich einfacher als mit dem Tablet oder dem Smartphone. Dafür wurde die App ursprünglich auch konzipiert. Smartphone- und Tablet Spezialist Tobias Hartmann bestätigt, dass Ihnen auch die mobile Anwendung einen Vektor-Editor sowie eine Vielzahl Möglichkeiten zur Bildbearbeitung auf mobilen Geräten bietet.

Sie müssen allerdings beachten, dass die Gimp-App 700 MB Speicherplatz im Telefonspeicher Ihres mobilen Endgerätes beansprucht. Um sich zunächst mit den zahlreichen Funktionen und der Handhabung vertraut zu machen, rät Ihnen Tobias Hartmann, das Programm zunächst auf Ihrem Laptop oder PC zu installieren und zu benutzen.