Nuance Dragon Mac Test | NaturallySpeaking | ++ UPDATE ++

Nuance Dragon für Mac, auch unter dem Namen Nuance Dragon Naturally Speaking / Dragon NaturallySpeaking und Dragon Dictate bekannt.

Achtung, update! Von „ELENDIGER SCHEISS“ zu „SEHR GUT mit Mängel“

Die Software ist nun jetzt einige Wochen bei mir im Einsatz, und ich muss wirklich sagen, sie läuft wirklich sehr gut!

Die richtige Mischung, mit einem Mikrofon, gut vor dem Mund, und dass man wirklich extrem schnell sprechen kann, zeigt doch, dass alles funktioniert.

Vielleicht war mein Urteil etwas zu schnell, vielleicht war ich auch zu ungeduldig, aber, dieser Text ist mit einer unglaublichen Geschwindigkeit gerade verfasst worden.

Und auch, wenn das Programm einmal hängt, sollte man einfach mal 10 Minuten die Finger weg vom PC lassen, ein Kaffeetrinken, eine Zigarette rauchen, oder für die Haustür gehen, und die Programm einfach etwas Zeit zu berechnen erlauben.

Denn, diese üblichen Hänger, wie sie der Vergangenheit aufgetaucht sind, zeigen einfach nur dass das Programm unglaublich viel rechnen muss, um dir die bestmögliche Sprachqualität zu geben.

Und denk auch immer daran: das Mikrofon, soll wissen.

  • Alles in allem, wenn noch die eine oder andere Funktion nicht wirklich gut funktioniert, dass man so schnell rein sprechen kann, ist doch erstaunlich!

Übrigens, diesen Text habe ich schneller gesprochen, als mit einer normalen Person normalerweise brechen würde, und, wie du anhand von den Fehlern jetzt in diesem Text siehst, ist es wirklich erstaunlich genau,!

(Die alte Meckerliste..)

 

Ob Dictate 3, 4, 5, Professional, – alles egal. Alle sind gleich miserabel.

Den Dragon 4 /5 Softwaremüll gibt es hier:

(AB HIER HABE ICH DIESEN TEST MIT DER SOFTWARE DIKTIERT)

Kaufe am besten die älteste Version, zum günstigsten Preis, die du bekommen kannst.

Denn alle, sind genauso schlecht, nur die aktuelle Version, ist DEUTLICH schneller, als die alten. Fehler, und dafür sind, sind genauso schrecklich wie früher.

Mein, bekommst du eine günstige Download-Version, zum günstigen Preis. Da kannst du dich auch Raum schauen.

Und Spaß dabei etwas Geld.

Was du auch machen kannst, ist eine alte schreckliche Version Ziffer drei, auf eine aktuelle Version Ziffer fünf zu aktualisieren. Manchmal gibt es dafür auch ein kostenloses Upgrade.

Ein lebendiger scheiß Dreck!.

.

Elendige scheiß Dreck.

Die nun folgenden Text, habe ich nicht korrigiert, und mit ganz normaler, ca. 80 Wörter pro Minute, sehr langsamer Stimme, diktiert.

Damit du, ein genaues Bild hast, wie extrem die falschen Testberichte genügen, und wie ungenau das Programm wirklich ist..

Übrigens, kann ich dir nicht empfehlen, dass du in MacOS X TextEdit die Berichte schreibst, genauso wenig wie in Word.

Du hast nicht nur ganz seltsamen Formatierungen, jeweils diese eingefügten Texte, auch zusätzliche neue Probleme, die du gar nicht haben willst.

Am besten diktierst du, und verzichtest auf zusätzliche Sprachbefehle, in einem nur-Text-Editor, wie:TextWrangler.

Und das Training, kann sie direkt sparen.

Ach, und etwas Gutes hat es: du kannst direkt nach der Installation loslegen. Es bitte nicht mehr abverlangt, dass du jeden ein Sprachtraining absolvieren muss.

Selbst wenn, es würde nichts bringen, die Fehlergenauigkeit, ist genauso schrecklich.

Du siehst es, sobald du jetzt in diesem Text versuchst dich weiter zu orientieren.

Benutzt du das Programmtext Igel, stößt es auch regelmäßig ab.

Leider, ohne irgendwie, Fehler, reproduzierbar.

Und jetzt kommt bitte nicht mit irgendeiner blödsinnigen Ausrede, das Mikrofon sei nicht gut genug.

Das Programm ist sogar ausgewiesen dafür, dass mit der eingebauten Hardware und dem speziellen Mikrofon des MacBook Air zusammen funktionieren soll.

nach meiner Erfahrung ist es auch so, dass es wenn überhaupt nur gut funktioniert, wenn du einen langen langweiligen Text, möglichst an einem Stück runter spricht.

Ohne große Pausen zu machen, möglichst viele Worte zu verwenden, und einfach so Text runter zu reden.

Machst du denn gegen viele Pausen, verwirrt ist das Programm nur hinzu.

Was auch überhaupt nicht funkt wird, ist die Erkennung der zweiten Person singular.

Spricht, und spricht, sind für das Programm zwei kleine Dinge.

Das s, wird einfach total oft vergessen.

Uns ist eine zusätzliche Zumutung, dass dies auch in der aktuellen Version, noch genauso problematisch ist, wie in der Version 2, die ich vor Jahren zum ersten Mal für teures Geld gekauft habe.

Es grenzt schon an eine Vermarktung des Kunden, so etwas überhaupt zu einem neuen Preis anzubieten.

Unscheinbar, bin ich der einzige, der wirklich Sirius einen Testbericht verfasst, um zu zeigen, dass dieses Programm allenfalls eine Version 3.4 ist.

Und garantiert keine Version 5.04!

Es hat die gleichen Kinderkrankheiten, die noch vor Jahren.

Das einzige, was ich sagen muss:

Es stützt nicht so oft auf.

Und damit jetzt nur noch in die von MacOS X genutzten Programme diktieren kannst, und nicht mehr in das früher von Zwergen nur uns Dictate eingebaute Textprogramm, ist auch beim Diktieren von einem Text, sondern Schrecken abstürzen, der Text nun nicht mehr ganz hinüber.

Ach, und hätte ich vergessen, dicht hält, kennt noch nicht mal den Namen seiner eigenen Firma: nur uns, erkennt es nicht,.

Es ist ein trauriges Armutszeugnis, dass es keine Alternative auf dem Markt gibt.

Man ist leider dazu gezwungen, dieses elendige Programm zu benutzen.

Etwas, muss ich doch herausstellen.

Es hat, Gefühl, eine deutliche Performance-Steigerung, gegen der alten Version 2, oder der Version treibt.

Dieser seltsame Ball des Verderbens, die viele Nutzer von Mac OS X kennen, tritt jetzt so gut wie gar nicht mehr auf, und Texte werden unglaublich schnell, samt einer miserablen Genauigkeit von 80-90 % erkannt, aber dennoch ruckzuck niedergeschrieben.

Fazit:

Eine bedingte Empfehlung, für Vielschreiber, auf MacOS X, gibt es leider keine Alternative, die ich empfehlen könnte.

Glücklicherweise, kostet die ältere Version mit ca. 80 €, eine, wie ich finde, erträglicher Preis, garantiert würde ich nicht mehr, wie früher 200 € dafür ausgeben.

Dennoch, es schon mir die Finger, und ich kann über einen längeren Zeitraum ermüdungsfreie Arbeiten.

Es gibt keine Testversion, keine Demo-Produkt davon, und noch keine 30 Tage Testmöglichkeit.

Dass, sollte einen Gedanken machen.

Und, wie ich finde, die ganzen falschen Testberichte da draußen, von gesponserten Hardware und Software-Zeitung, um das Programm schon seit Jahren.

Aber bin mir sicher, dass keiner dieser Elend liegen, und armseligen Autoren, mit ihren Falschinformation, Tag ein Tag aus das Programm überhaupt benutzen.

Wissen etwas auf Englisch diktieren, kannst du es gleich in die Tonne treten.

Übrigens, dieser Text, ist komplett diktiert.

Falls dich über die Fehler wunderst.

(HIER HÖRT DAS DIKTAT AUF)

Die 5er Version Dictate und sicher noch alle , die die nächsten Jahren kommen sind auch so schitty. Es gibt leider keine Alternative.

Nuance Dragon Mac bei Amazon kaufen.