Wer besonders günstige Hardware sucht, der kann auch gebrauchte Waren kaufen und sich über das Internetangebot informieren. Häufig lohnt sich der Preisvergleich von gebrauchter Hardware, denn in Zeiten der raschen, technischen Weiterentwicklung, sind viele angebotene Hardware-Produkte fast wie neu. Zudem kann man auf B-Ware zurückgreifen und dabei bares Geld sparen. Die Hardwarekomponenten sind voll funktionsfähig und haben lediglich oberflächliche Beschädigungen, in geringem Ausmaß. In der heutigen Zeit, in der viele Menschen beginnen umweltbewusst zu denken und zu leben, ist der Secondhand- und Gebrauchtwarenmarkt beliebter denn je. Mit Hilfe eines Preisvergleichs auf www.preispiraten.de/preisvergleich können Interessenten die passende Hardware finden und dabei richtig sparen.

Gebraucht, günstig, gut! – Hardware aus zweiter Hand

Bei folgenden Anbietern kann man gute und vor Allem günstige, gebrauchte Hardware kaufen. In der Artikelbeschreibung berichten die Verkäufer über den Zustand der Hardware, daher sollte man sich die Produktbeschreibung sorgfältig durchlesen. Bei einigen Anbietern von gebrauchter Hardware erhält der Käufer sogar eine zweijährige Garantiezeit. Folgende Websites führen zum gewünschten Suchergebnis:

– Ebay

Die bekannte Plattform ermöglicht es, gebrauchte Waren zu verkaufen. Da der Kunde seine gebrauchten Waren direkt einstellt und zum Verkauf anbietet, bekommt der Käufer keine verlängerte Garantiezeit.

– rebuy

Wer sich für gebrauchte Hardware interessiert, der kann seine Artikel über rebuy kaufen. Der Anbieter punktet mit einer mitgelieferten, hauseigenen Garantiezeit und einer umfassenden Zustandsbeschreibung.

– Kalaydo

Hier finden Interessenten eine große Auswahl an eingestellten, gebrauchten Hardwareprodukten, direkt von Privat. Aus diesem Grund wird keine Garantie mitgegeben.

– Harlander

Bei diesem Anbieter erhält man alle erdenklichen, gebrauchten Hardware-Artikel, zum besonders günstigen Preis. Harlander kauft z.B. Produkte aus Insolvenzen und Geschäftsaufgaben auf und vertreibt die gebrauchte oder überschüssige Ware. Der Anbieter kauft auch direkt von Privat und veräußert die Waren nach interner Begutachtung.

– Ebay-Kleinanzeigen

Bei Ebay-Kleinanzeigen kann man in Kürze, gebrauchte Hardware kaufen und wer Glück hat, direkt bei sich um die Ecke. Wer in der Suchleiste seinen Wohnort eingibt und die Suche ordentlich eingrenzt, der kann schnell Kontakt mit dem Verkäufer aufnehmen und die Waren vor dem Kauf anschauen. Bezahlt wird häufig bar bei Abholung, jedoch sind auch viele Anbieter bereit, die Hardware per Post zu versenden.

– Greenpanda

Bei greenpanda.de haben Interessenten ein vollumfängliches Servicepaket, wenn es um gebrauchte Hardware geht. Die Produkte werden vor dem Verkauf intensiv gereinigt und durch das Personal bewertet. Der Kunde kauft geprüfte, gereinigte Artikel und bekommt zusätzlich eine Garantie, die bis zu 3 Jahre andauern kann.

Fazit

Der Preisvergleich lohnt sich auch im Gebrauchtwarenhandel. Viele Händler bemühen sich um einen einwandfreien Zustand der angebotenen Waren, reinigen diese vor dem Verkauf und bieten eine verlängerte Garantiezeit an. Warum neu kaufen, wenn das Alte noch voll funktionsfähig ist? Wer die Umwelt schonen möchte, der kann mit den aufgeführten Portalen, bares Geld sparen.